DAS NÖRDLICHE EINZUGSGEBIET

Der Norden Frankreichs ist die reichste Region an Schifffahrtsstrassen, welche, im Herzen der Euro-Region der Binnenschifffahrt gelegen, eine wichtige Rolle im Gütertransport spielen.
Der Bau des Kanals "Seine - Nord" wird bis gegen 2020 die bestehenden Verbindungen mit dem Einzugsgebiet der Seine stärken und die Fahrt mit Verbänden bis zu 5000 t Richtung Paris und Le Havre erlauben.
Die Region weist ebenfalls zahlreiche, leicht zu befahrende und dem Tourismus förderliche Flüsse, wie die Lys, die Schelde oder die Somme auf.

© Éditions de l'écluse